14. September 2020, 17:20

Wer benutzt noch Exchange?

Ursprünglich wollte ich nur diesen Fnord zeigen. Das typische, selbsterklärende Microsoft-Ding:

Typisch Microsoft

Aber bevor die Frage kommt, warum ich denn ein Office 2019 anpacke, verrate ich es Euch: Ein Unternehmen mit 40 Postfächern hat sich entschieden, seinen Exchange-Server in die Wüste zu schicken. Für alle Controller und Buchhalter: Wir reden hier von einer Kosteneinsparung von 15-25% im Jahr!

Jetzt läuft alles mit Internetstandards auf einem Debian 10. Keine Blackbox, alle Emails liegen als EML-Dateien im jeweiligen MAILDIR vor. Mit allen Komfortfunktion wie zuvor auch: Vom EAS-ActiveSync für Outlook (wenn’s denn wirklich sein muß), einem richtig guter Webmailer, öffentlichen Ordnern, Kalendern, Kontakten und sogar Ressourcen. Hier weitere Screenshots von heute:

Moderner Webmailer EAS ohne Exchange

Gerne helfe ich bei der Migration von einem Exchange weiter und installiere, hoste und betreue MX-Mailserver auch im Internet.

Einfach ansprechen!
Tomas Jakobs

Nachtrag: Dazu aktuell passend der Heise-Artikel: “Datenschützer sehen Microsoft 365 in Behörden als nicht rechtskonform an”1.


  1. https://www.heise.de/news/Datenschuetzer-sehen-Microsoft-365-in-Behoerden-als-nicht-rechtskonform-an-4893604.html ↩︎

© 2020 Tomas Jakobs - Impressum und Datenschutzhinweis